-Anzeige-

SteuerThek
Onlinenachschlagewerk für alle Steuerzahler

Steuern | Behördenwegweiser | Internetfallen

Steuererklärung
Zusatzinfos
Bonus
Steuererklärung Online & Steuerbrief
sonstiges
Suchen
 
Web SteuerThek

Kinderbetreuungskosten

Altersgrenze
Voraussetzungen bei den Eltern
absetzbare Kosten

Ledige und verheiratete Elternteile können unter bestimmten Voraussetzungen Kosten für die Betreuung Ihrer Kinder ansetzen.

Altersgrenze

Der Ansatz von Kinderbetreuungskosten kommt nur in Betracht, wenn das Kind

  • das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat
  • wegen einer vor Vollendung des 27. Lebensjahres eingetretenen körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung außerstande sein, sich selbst zu unterhalten

Voraussetzungen bei den Eltern

Das Elternteil, in dessen Haushalt das Kind lebt, muß

  • erwerbstätig sein
  • oder sich in Ausbildung befinden
  • oder behindert sein und deshalb das Kind nicht betreuen können
  • oder krank sein und deshalb das Kind nicht betreuen können
Im Falle einer Krankheit muß die Krankheit mindestens drei Monate angedauert haben und direkt im Anschluß an eine Erwerbstätigkeit oder Ausbildung eingetreten sein.

Bei zusammenveranlagten Eltern müssen diese Voraussetzungen bei beiden Elternteilen gegeben sein.

absetzbare Kosten

Es können Betreuungskosten bis zu 1.500 EUR je Kind abgesetzt werden. Allerdings nur, soweit die Kosten den Betrag von 1.548 EUR übersteigen. Dieser Posten stellt eine Art Selbstbehalt dar. Wenn insgesamt 2.000 EUR für die Kinderbetreuung angefallen sind, dann werden davon 1.548 EUR abgezogen. Der Restbetrag ist absetzbar, höchstens jedoch 1.500 EUR.

Bei getrennt lebenden Elternteilen gelten die halben Beträge.

Absetzbar sind nur Kosten für die Betreuung des Kindes. Dazu zählen nicht Aufwendungen für Unterricht, die Vermittlung besonderer Fähigkeiten, sportliche und andere Freizeitbetätigungen.

zurück zur Übersicht


Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen
            Außergewöhnliche Belastungen
              Kinderbetreuungskosten