-Anzeige-

SteuerThek
Onlinenachschlagewerk für alle Steuerzahler

Steuern | Behördenwegweiser | Internetfallen

Steuererklärung
Zusatzinfos
Bonus
Steuererklärung Online & Steuerbrief
sonstiges
Suchen
 
Web SteuerThek

tatsächliche Kosten

Soweit die Voraussetzungen dafür erfüllt sind (näheres finden Sie unter den einzelnen Kapiteln im Bereich Werbungskosten) können für die Fahrten die tatsächlichen (Fahrzeug-) Kosten angesetzt werden.

Der Steuerzahler kann auf Grund der für einen Zeitraum von zwölf Monaten ermittelten Gesamtkosten für das Fahrzeug einen Kilometersatz errechnen, der so lange angesetzt werden darf, bis sich die Verhältnisse wesentlich ändern, z.B. bis zum Ablauf des Abschreibungszeitraums.

Zu den Gesamtkosten eines Fahrzeugs gehören die Betriebsstoffkosten, die Wartungs- und Reparaturkosten, die Kosten einer Garage am Wohnort, die Kraftfahrzeugsteuer, die Aufwendungen für die Halterhaftpflicht- und Fahrzeugversicherungen, die Absetzungen für Abnutzung (AfA) sowie die Zinsen für ein Anschaffungsdarlehen (BFH-Urteil vom 1.12.1982, BStBl 1983, Teil II, Seite 17).

Bei einem geleasten Fahrzeug gehört eine Leasingsonderzahlung im Kalenderjahr der Zahlung in voller Höhe zu den Gesamtkosten (BFH-Urteil vom 5.5.1994, BStBl II S. 643).

Dagegen gehören nicht zu den Gesamtkosten z.B. Park- und Straßenbenutzungsgebühren, Aufwendungen für Insassen- und Unfallversicherungen, Aufwendungen infolge von Verkehrsunfällen sowie Verwarnungs-, Ordnungs- und Bußgelder; diese Aufwendungen sind mit Ausnahme der Verwarnungs-, Ordnungs- und Bußgelder als Reisenebenkosten abziehbar.

zurück zur Übersicht


Allgemein und Kinder
            Fahrzeugkosten
              tatsächliche Kosten