-Anzeige-

SteuerThek
Onlinenachschlagewerk für alle Steuerzahler

Steuern | Behördenwegweiser | Internetfallen

Steuererklärung
Zusatzinfos
Bonus
Steuererklärung Online & Steuerbrief
sonstiges
Suchen
 
Web SteuerThek

Allgemein Anlage FW

Diese Regelung ist mittlerweile durch Zeitabauf überholt. Bitte schauen Sie im Bereich Eigenheimzulage.

Die Inanspruchnahme des § 10e Abs. 1 bis 5 EStG scheidet wegen des Vorrangs des Betriebsausgaben- und Werbungskostenabzugs aus, solange der Steuerpflichtige mit dem zu eigenen Wohnzwecken genutzten Objekt der Nutzungswertbesteuerung unterliegt, z.B. im Rahmen der übergangsregelung nach § 52 Abs. 15 Satz 3 oder Abs. 21 Satz 2 EStG (BFH vom 25.3.1992 - BStBl II S. 801 und vom 5.8.1992 - BStBl 1993 II S. 30). Der Vorrang besteht auch, wenn Aufwendungen für eine doppelte Haushaltsführung als Werbungskosten oder Betriebsausgaben geltend gemacht werden (vgl. BMF-Schreiben vom 10. Mai 1989 - BStBl I S. 165, und die entsprechenden Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder).

zurück zur Übersicht


Immobilienbesitzer
            Eigenheimförderung (Anlage FW)
              Allgemein Anlage FW