-Anzeige-

SteuerThek
Onlinenachschlagewerk für alle Steuerzahler

Steuern | Behördenwegweiser | Internetfallen

Steuererklärung
Zusatzinfos
Bonus
Steuererklärung Online & Steuerbrief
sonstiges
Suchen
 
Web SteuerThek

Begünstigte Aufwendungen

Diese Regelung ist mittlerweile durch Zeitabauf überholt. Bitte schauen Sie im Bereich Eigenheimzulage.

Nach § 10e Abs. 6 EStG können solche Aufwendungen wie Sonderausgaben abgezogen werden, die dem Steuerpflichtigen vor der erstmaligen Nutzung der eigenen Wohnung zu eigenen Wohnzwecken entstanden sind und die in einem engen wirtschaftlichen Zusammenhang mit der Herstellung oder Anschaffung stehen. Dazu können bei einer Anschaffung auch Aufwendungen gehören, die nach Beendigung einer Vermietung bis zum Beginn der erstmaligen Nutzung zu eigenen Wohnzwecken entstehen. Ein Mieter, der seine bisher gemietete Wohnung kauft, oder ein Nutzungsberechtigter kann entsprechende, vor übergang des Eigentums entstandene Aufwendungen ebenfalls abziehen.

Aufwendungen, die im Zusammenhang mit nicht realisierten Bauvorhaben, nicht erworbenen Objekten oder entgegen ursprünglicher Planung nicht zu eigenen Wohnzwecken genutzten Objekte anfallen, z.B. Planungskosten, Fahrtkosten, Kosten für Fachliteratur, Finanzierungskosten für ein unbebautes Grundstück, oder Vorauszahlungen für ein Bauvorhaben, für die wegen des Konkurses des Bauunternehmers keine Herstellungsleistungen erbracht worden sind, stehen nicht in einem engen wirtschaftlichen Zusammenhang mit der Herstellung oder Anschaffung der zu eigenen Wohnzwecken genutzten Wohnung; sie können daher nicht nach § 10e Abs. 6 EStG abgezogen werden.

zurück zur Übersicht


Immobilienbesitzer
          Eigenheimförderung (Anlage FW)
            Vorkosten
              Begünstigte Aufwendungen