-Anzeige-

SteuerThek
Onlinenachschlagewerk für alle Steuerzahler

Steuern | Behördenwegweiser | Internetfallen

Steuererklärung
Zusatzinfos
Bonus
Steuererklärung Online & Steuerbrief
sonstiges
Suchen
 
Web SteuerThek

Begünstigter Personenkreis

Diese Regelung ist mittlerweile durch Zeitabauf überholt. Bitte schauen Sie im Bereich Eigenheimzulage.

Aufwendungen nach § 10e Abs. 6 EStG können nur von dem Eigentümer, der Herstellungs- und / oder Anschaffungskosten getragen hat, abgezogen werden. Der Erbe kann in dem Umfang, in dem auch beim Erblasser ein Vorkostenabzug möglich gewesen wäre, Aufwendungen nach § 10e Abs. 6 EStG abziehen.

Beispiel:
A ist Erbe nach dem am 1.2.1993 verstorbenen V. Zum Nachlaß gehört ein Einfamilienhaus, das V im Jahr 1987 angeschafft und seitdem vermietet hat. Die Vermietung endet am 30.9.1993. A zieht am 1.12.1993 in das Haus ein. Für den Zeitraum vom 1.10. bis 1.12.1993 sind laufende Grundstückskosten und Schuldzinsen entstanden. Die laufenden Grundstückskosten sind nicht nach § 10e Abs. 6 EStG abziehbar, weil das Haus vermietet war. Die Schuldzinsen sind nach zu berücksichtigen. Hat V das Haus zu eigenen Wohnzwecken genutzt, ist auch der Schuldzinsenabzug nicht zulässig, weil keine erstmalige Nutzung zu eigenen Wohnzwecken vorliegt. A muß sich die Nutzung durch den Rechtsvorgänger zurechnen lassen.

Der unentgeltliche Einzelrechtsnachfolger kann Aufwendungen nach § 10e Abs. 6 EStG nicht geltend machen (BFH vom 13.1.1993 - BStBl II S. 346).

Wird eine Wohnung teilentgeltlich erworben, können die vor Bezug entstandenen Aufwendungen nach § 10e Abs. 6 EStG abgezogen werden, soweit sie auf den entgeltlich erworbenen Teil der Wohnung entfallen. Die Aufwendungen sind daher, soweit sie nicht eindeutig dem entgeltlichen - wie z.B. Schuldzinsen - oder unentgeltlichen Teil zugeordnet werden können, im Verhältnis des Entgelts (ohne Anschaffungsnebenkosten) zu dem Verkehrswert der Wohnung aufzuteilen (BFH vom 24.3.1993 - BStBl II S. 704)

zurück zur Übersicht


Immobilienbesitzer
          Eigenheimförderung (Anlage FW)
            Vorkosten
              Begünstigter Personenkreis