-Anzeige-

SteuerThek
Onlinenachschlagewerk für alle Steuerzahler

Steuern | Behördenwegweiser | Internetfallen

Steuererklärung
Zusatzinfos
Bonus
Steuererklärung Online & Steuerbrief
sonstiges
Suchen
 
Web SteuerThek

Nachholung des Schuldzinsenabzugs

Diese Regelung ist mittlerweile durch Zeitabauf überholt. Bitte schauen Sie im Bereich Eigenheimzulage.

Soweit der Schuldzinsenabzug nicht in vollem Umfang im Jahr der Herstellung oder Anschaffung in Anspruch genommen werden kann, kann er nach § 10e Abs. 6a Satz 2 EStG im dritten auf das Jahr der Herstellung oder Anschaffung folgenden Jahr nachgeholt werden. Die Nachholung ist nur in Veranlagungszeiträumen und nur für Veranlagungszeiträume möglich, in denen der Steuerpflichtige die Wohnung zu eigenen Wohnzwecken genutzt hat. Eine Nachholung ist bis zur Höhe der im Nachholungsjahr gezahlten Schuldzinsen möglich. Sie ist nicht zulässig, soweit sich der Schuldzinsenabzug im Jahr der Herstellung oder Anschaffung mangels ausreichend hohem zu versteuerndem Einkommen nicht steuermindernd ausgewirkt oder der Steuerpflichtige auf die Inanspruchnahme verzichtet hat.

Beispiel:
Der Steuerpflichtige bezieht sein neu errichtetes Einfamilienhaus am 31.10.1992. Seine monatlichen Schuldzinsen betragen 1.200 DM. Er kann die im November und Dezember 1992 entstandenen und gezahlten Schuldzinsen von insgesamt 2.400 DM nach § 10e Abs. 6a EStG abziehen. In Höhe von (12.000 DM - 2.400 DM =) 9.600 DM kann er den Schuldzinsenabzug nicht in Anspruch nehmen. Im Jahre 1995 zahlt der Steuerpflichtige Schuldzinsen in Höhe von 10.000 DM. Der Steuerpflichtige kann für das Jahr 1995 Schuldzinsen in Höhe von 9.600 DM abziehen.

Beispiel:
Der Steuerpflichtige bezieht sein im Dezember 1994 fertiggestelltes Einfamilienhaus im Februar 1995. Für 1994 kommt ein Schuldzinsenabzug nach § 10e Abs. 6a EStG wegen fehlender Eigennutzung nicht in Betracht. Der Schuldzinsenabzug nach § 10e Abs. 6a EStG beschränkt sich auf die Jahre 1995 und 1996.

Macht der Steuerpflichtige den Schuldzinsenabzug für ein Folgeobjekt (§ 10e Abs. 4 EStG) geltend, hat er die Nachholungsmöglichkeit auch dann nicht, wenn er im Jahr der Herstellung oder Anschaffung des Folgeobjekts nur wegen § 10e Abs. 4 Satz 5, 2. Halbsatz EStG noch nicht zur Inanspruchnahme von Abzugsbeträgen nach § 10e Abs. 1 oder 2 EStG berechtigt war.

zurück zur Übersicht


Immobilienbesitzer
          Eigenheimförderung (Anlage FW)
            Schuldzinsenabzug
              Nachholung des Schuldzinsenabzugs