-Anzeige-

SteuerThek
Onlinenachschlagewerk für alle Steuerzahler

Steuern | Behördenwegweiser | Internetfallen

Steuererklärung
Zusatzinfos
Bonus
Steuererklärung Online & Steuerbrief
sonstiges
Suchen
 
Web SteuerThek

Unterhaltszahlung

Ein weiterer bei den Sonderausgaben zu erfassender Betrag sind die Unterhaltszahlungen. Es ist jedoch grundsätzlich in diesem Zusammenhang die Anlage U ausgefüllt beim Finanzamt einzureichen. § 10 des Einkommensteuergesetzes erläutert in Absatz 1 Ziffer 1 diese Aufwendungen.

Im Rahmen der steuerlichen Berücksichtigung von Unterhaltszahlungen ist insbesondere darauf zu achten, daß hier zwei Bereiche unbedingt identisch zu berücksichtigen sind. Der Betrag, den der Zahlende absetzen will, muß auch von dem Empfänger als Einnahme versteuert werden. Der Zahlungsempfänger muß dazu schriftlich seine Zustimmung erteilen. Der Empfänger kann seine Zustimmung auch auf einen bestimmten begrenzten Wert hin erteilen. Dann muß der Empfänger natürlich auch nur den geringeren Wert als Einnahme versteuern, im Gegenzug hat der Zahlende aber auch nur die Möglichkeit, den geringeren Wert steuerlich abzusetzen. Dies gilt natürlich nur bis zum steuerlichen Höchstbetrag von 13.805 EUR pro Unterhaltsempfänger(in).

Es ist für die steuerliche Behandlung unerheblich, ob die Unterhaltsleistungen freiwillig oder auf Grund gesetzlicher Unterhaltspflicht erbracht werden. Ferner ist ohne Bedeutung, ob es sich um laufende oder um einmalige Leistungen handelt. Sachleistungen, z.B. Nutzungsüberlassung an einer Wohnung, sind ebenfalls zu erfassen und den Geldleistungen gleichgestellt.

Sollten Unterhaltsaufwendungen an mehrere Ehegatten gezahlt werden, so sind die Zahlungen an jeden einzelnen Empfänger gesondert zu beurteilen. So steht z.B. mehrfach der Höchstbetrag von 13.805 EUR zur Verfügung.

Auf die Möglichkeit, die Aufwendungen als außergewöhnliche Belastung zu berücksichtigen, wird hier hingewiesen (siehe dazu auch Abschnitt Unterhalt für bedürftige Personen).

zurück zur Übersicht


Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen
            Sonderausgaben
              Unterhaltszahlung