-Anzeige-

SteuerThek
Onlinenachschlagewerk für alle Steuerzahler

Steuern | Behördenwegweiser | Internetfallen

Steuererklärung
Zusatzinfos
Bonus
Steuererklärung Online & Steuerbrief
sonstiges
Suchen
 
Web SteuerThek

Rechte und Pflichten

Es ist ja ausreichend bekannt, daß man im Leben Rechte und Pflichten hat. Dies gilt natürlich auch für die Eigenschaft als Steuerzahler und Einspruchsführer. Grob gesagt heißt das, Sie haben die gleichen Pflichten als Einspruchsführer, wie als Steuerzahler: Mitwirkungs- und Erklärungspflichten, Belegvorlage usw.

Nach § 364a AO soll auf Antrag des Einspruchsführers die Finanzbehörde vor Erlaß einer Einspruchsentscheidung den Sach- und Rechtsstand erörtern. Das Finanzamt kann aber auch von sich aus zu einer Erörterung laden, Ihr Erscheinen kann das Finanzamt aber nicht erzwingen. So ein Erörterungsgespräch ist bei größeren Unstimmigkeiten sicherlich angebracht, merkt man doch in einem Gespräch wesentlich besser die Zwischentöne. Wir kennen es doch alle, Schreiben ist so endgültig, während ein Wort schon einmal im Raum stehen bleiben kann. Also wenn es für Sie von Vorteil ist, dann einen Antrag auf Erörterung stellen.

zurück zur Übersicht