-Anzeige-

SteuerThek
Onlinenachschlagewerk für alle Steuerzahler

Steuern | Behördenwegweiser | Internetfallen

Steuererklärung
Zusatzinfos
Bonus
Steuererklärung Online & Steuerbrief
sonstiges
Suchen
 
Web SteuerThek

Doppelte Haushaltsführung

Doppelte Haushaltsführung
Das deutsche Steuerrecht gewährt Asyl
Ihre Gesundheit verlangt nach einer Zweitwohnung
Familie hat laut BFH auch der Alleinstehende
Damit Sie sich beruflich nicht zerreißen: die Zweitwohnung
In Ihrer Zweitwohnung müssen Sie nicht schöner wohnen
Doppelte Haushaltsführung 96/2/0315 Einkommensteuer / Lohnsteuer
Eins plus eins macht manchmal drei
Doppelte Haushaltsführung 96/2/0375b Einkommensteuer / Lohnsteuer
Ihre vier Wände werden als Zweitwohnung nur einmal gefördert
Zwei Eheleute, zwei Arbeitsplätze, zwei Wohnungen
Das Finanzamt möchte, daß Sie sich Zuhause wohlfühlen
Der Fiskus zählt die übernachtungen nicht
Heimweh ist nur bedingt eine notwendige Mehrausgabe
Sind Sie steuerlich auf Achse oder auf Montage?
Auf Kosten des Staates nach Hause telefonieren
Wenn Sie zu Hause nicht in Ruhe lernen können
Auch Fernweh kann mit Steuerermäßigung rechnen
Heimweh wird steuerlich belohnt
Seemann, Deine Zweitwohnung ist auf See
Gegenüber dem Fiskus sollten Familien zusammenhalten

Doppelte Haushaltsführung

Weil die doppelte Haushaltsführung nur noch maximal zwei Jahre geltend gemacht werden kann, sollte rechtzeitig die Alternative geprüft werden, ob es nicht günstiger ist, täglich vom Erstwohnsitz zum Arbeitsort zu pendeln.

In Grenzfällen -bei einer Entfernung von z.B. 70 km - sicherlich eine überlegenswerte Gestaltungsmöglichkeit. Bei dem Zweitwohnsitz haben Sie alle Aufwendungen ohne Abzugsmöglichkeit selbst zu tragen. Pendeln Sie, so beteiligen Sie den Fiskus an den nicht unerheblichen Fahrtkosten.

Das deutsche Steuerrecht gewährt Asyl

Asylsuchende aus aller Welt finden zwar längst nicht mehr so leicht vor der Unbill ihrer Heimat bei uns Zuflucht. Immerhin können Sie sich aber noch unser Steuerrecht zunutze machen. Denn wenn die Begründung der Zweitwohnung im Gastland Deutschland beruflich veranlaßt ist, kann das Finanzamt den Abzug der Mehraufwendungen nicht allein deshalb verweigern, weil Asyl beantragt oder gewährt worden ist. Sämtliche Kosten sind dann absetzbar. Gleiches gilt auch für Spätaussiedler.

Ihre Gesundheit verlangt nach einer Zweitwohnung

Wir alle sind vergänglich. Das weiß auch das Finanzamt. Daher räumt es auch denjenigen Arbeitnehmern, die sich in der Blüte ihrer Jahre stark genug wähnten, täglich zwischen Wohnort und Arbeitsstätte zu pendeln, nun aber aus gesundheitlichen Gründen die Distanz verkürzen möchten und sich daher am Beschäftigungsort eine Zweitwohnung zulegen, steuerliche Vergünstigungen ein. Auch diese doppelte Haushaltsführung gilt als beruflich bedingt und kann daher abgesetzt werden.

Familie hat laut BFH auch der Alleinstehende

Als Alleinstehender waren für Sie lange Zeit die Schwierigkeiten, eine Ihrer Wohnungen als Familienstand anerkannt zu bekommen und die doppelte Haushaltsführung zu beanspruchen, viel größer als bei Verheirateten. Dieses gelang bisher nur, wenn Sie finanziell auf Sie angewiesene Verwandte wie die behinderte Schwester oder den arbeitsscheuen Bruder vorzuweisen hatten. Oder wenn Sie mit Ihrem Lebensgefährten und mindestens einem gemeinsamen Kind zusammenlebten. Am 5.10.1994 hat jedoch der Bundesfinanzhof seine langjährige Rechtsprechung revidiert (Aktenzeichen VI R 62/90, Bundessteuerblatt 1995, Teil II, S. 180): Nun setzt eine doppelte Haushaltsführung eine abhängige Person im eigenen Haus nicht mehr voraus. Der Student, der für ein Jahr an einem anderen Ort einen Job angenommen hat und nicht nur die Plattensammlung, sondern auch die Freundin in der gemeinsamen Wohnung zurückläßt, kann diese doppelte Haushaltsführung beanspruchen. Derjenige, der nur das bei seinen Eltern gemachte Bett verläßt, hingegen nicht.

Damit Sie sich beruflich nicht zerreißen: die Zweitwohnung

Der Trend geht nicht nur zum Zweitbuch und bei einigen älteren Herren zum Zweithaar, sondern auch zur Zweitwohnung. Denn für viele ist die Arbeitsstätte so weit entfernt, daß sich das Pendeln nicht mehr lohnt und man deshalb noch ein kleines möbliertes Kabäuschen unterhält. Die Mehraufwendungen für diese doppelte Haushaltsführung können Sie steuerlich veranschlagen. Und zwar im direkten zeitlichen Zusammenhang mit dem Antritt Ihres Jobs oder nachträglich über eine Dauer von längstens zwei Jahren. Vorausgesetzt, der Grund für den Bezug des zusätzlichen Heims war beruflich veranlaßt, zum Beispiel in Form einer Versetzung, eines Wechsels des Beschäftigungsverhältnisses oder -ortes oder einer Ersteinstellung.

In Ihrer Zweitwohnung müssen Sie nicht schöner wohnen

Vom Gutshof mit angrenzenden Ländereien bis zum Zimmer mit Naßzelle und vom Hotel Ritz zum Gleisbauwagen zählt für das Finanzamt alles als Zweitwohnung, was auch nur annähernd einer Schlafgelegenheit nahekommt und für Sie als angemessen erachtet wird. Nur das Bett im Kornfeld fällt raus.

Doppelte Haushaltsführung 96/2/0315 Einkommensteuer / Lohnsteuer

Sind beide Ehegatten im Zeitpunkt ihrer Heirat in derselben Stadt berufstätig, in der der Ehemann auch wohnt, dann ist die doppelte Haushaltsführung des Ehemannes nicht aus beruflichen Anlaß begründet worden, wenn die Eheleute vom Zeitpunkt der Eheschließung an die außerhalb des Beschäftigungsortes gelegene Wohnung der Ehefrau zum Familienwohnsitz wählen. Bei dieser Fallgestaltung ist die Heirat einem beruflichen Anlaß auch nicht gleichzustellen.

EStG § 9 Abs. 1 Satz 1 und 3 Nrn. 4 und 5 Satz 1., Urteil vom 13.3.1996 VI R 58/95, Vorinstanz: FG Rheinland-Pfalz

Eins plus eins macht manchmal drei

Wenn zwei sich finden, verdoppelt das meist die steuerlichen Möglichkeiten. Wer heiratet, kann zum Beispiel eine doppelte Haushaltsführung geltend machen. Daß hierbei die Rechnung zwei mal zwei allen mathematischen Gesetzen trotzt und eine Summe von drei Haushalten ergibt, werden wir Ihnen anhand eines Beispieles verdeutlichen. Wenn also die Ehegatten am Ort A wie Aue leben, gleichzeitig aber noch an den Beschäftigungsorten B wie Bitterfeld und C wie Chemnitz jeweils eine Wohnung unterhalten, kann zwei Mal die doppelte Haushaltsführung geltend gemacht werden. Die Wohnungen in B und C gehen also ebenso zu Lasten des Finanzamtes wie einmal wöchentlich die Fahrtkosten dorthin. Zudem kann man natürlich auch für jede der Wohnungen innerhalb der ersten drei Monate 24 EUR Verpflegungsmehraufwendungen pro Tag geltend machen. Und bei der Schnellimbißdichte im Osten unserer Republik sollten die Personen in unserem Beispiel davon sogar noch etwas zur Seite legen können.

Doppelte Haushaltsführung 96/2/0375b Einkommensteuer / Lohnsteuer

Die Aufwendungen für die Miete der Wohnung am Beschäftigungsort können dann nicht als Werbungskosten des Steuerpflichtigen im Rahmen seiner zeitlich beschränkten doppelten Haushaltsführung abgezogen werden, wenn der Vater des Steuerpflichtigen der Mieter der Wohnung ist und die Miete auch bezahlt hat.

EStG § 2, § 9 Abs. 1 Satz 1 und 3 Nr. 5; LStR 1990 Abschn. 43 Abs. 5 Nr. 2 a, Urteil vom 13.3.1996 VI R 103/95, Vorinstanz: Hessisches FG

Ihre vier Wände werden als Zweitwohnung nur einmal gefördert

My home is my castle. Und da eigener Wohnraum heutzutage wirklich in fürstlichen Preisregionen rangiert, ist er steuerlich besonders gefördert. Allerdings sollten Sie genau kalkulieren, welche Vergünstigung sich für Sie wirklich rechnet. Wenn zum Beispiel die Zweitwohnung am Beschäftigungsort Ihr Eigentum ist, können Sie selbstverständlich auch hierbei die Aufwendungen für die doppelte Haushaltsführung beanspruchen. Wir möchten aber dringend davon abraten. Denn wenn es sich um neu angeschafften oder hergestellten Wohnraum handelt, für den sie Steuervergünstigungen nach 10e, Baukindergeld oder die Eigenheimzulage erhalten, werden Ihnen diese Fördermittel dann ersatzlos gestrichen. Zumindest, wenn Sie im Rahmen der doppelten Haushaltsführung mehr als die blanken Fahrtkosten geltend machen. Sie sollten also sehr gut abwägen, um zu verhindern, daß Ihr zweites Heim zum Armenhaus wird.

Zwei Eheleute, zwei Arbeitsplätze, zwei Wohnungen

Wenn Sie bisher dort wohnten, wo sie arbeiten, sich jetzt aber entschlossen haben, mit Ihrem Ehegatten an einem anderen Ort eine Familie und den zugehörigen Hausstand zu gründen, können Sie unter Umständen auch die doppelte Haushaltsführung beanspruchen. Entscheidend ist die Berufstätigkeit des Ehegatten. Nur wenn der Partner berufstätig ist und man den Familienhausstand nach der Heirat oder einem Berufswechsel an dessen Beschäftigungsort verlegt, kann man die Kosten für die Zweitwohnung am eigenen Beschäftigungsort vom Fiskus einfordern. Ist der Ehegatte dagegen stadtbekannter Müßiggänger und Taubenschreck bleibt man auf den Kosten der doppelten Haushaltsführung sitzen.

Das Finanzamt möchte, daß Sie sich Zuhause wohlfühlen

Wer suchet, der findet. Auf der Suche nach einer Bleibe an Ihrem neuen Beschäftigungsort sind sie keineswegs gezwungen, das erstbeste überteuerte Wohnklo anzumieten. Denn der Gesetzgeber gesteht Ihnen während der Suche die doppelte Haushaltsführung zu. Alle anfallenden Aufwendungen können damit abgesetzt werden. Vorausgesetzt, Sie bemühen sich redlich um eine adäquate Bleibe. Sie haben also alle Zeit der Welt. Und die werden Sie mit Haustieren, Kindern oder Instrumenten auch brauchen.

Der Fiskus zählt die übernachtungen nicht

Sie sind keineswegs an Ihre Zweitwohnung gefesselt. Denn die Häufigkeit der tatsächlichen übernachtungen dort ist für die Anerkennung als Zweitwohnung unerheblich. Das wird vor allem die Kreativen der Werbebranche freuen, die ja bekanntlich vor Arbeit kaum ins Bett kommen.

Heimweh ist nur bedingt eine notwendige Mehrausgabe

Die notwendigen Mehrkosten für die doppelte Haushaltsführung gewähren den Arbeitenden fern der Heimat nur eine Familienheimfahrt wöchentlich. Wenn Sie also ein rechter Familienmensch sind und so gar nicht von Ihrem Mann oder den Kindern lassen können, sollten Sie sich überlegen, ob es nicht günstiger für Sie ist, statt der doppelten Haushaltsführung einfach nur die tatsächlichen Heimfahrten über die Kilometerpauschale als Fahrten zwischen dem heimischen Herd und der Arbeitsstelle abzusetzen. Denn je nach Grad des Heimwehs kommen da viel größere Beträge zusammen.

Sind Sie steuerlich auf Achse oder auf Montage?

Als Leiharbeiter, Bau- oder Montagearbeiter haben Sie nicht nur viel Arbeit. Sie haben auch viele Möglichkeiten, die Mehraufwendungen, die Ihre Arbeit auf ständig wechselnden Baustellen mit sich bringt, steuerlich zu veranschlagen. Denn wenn Sie in der Nähe der Baustelle übernachten, erfüllen Sie nicht nur die Kriterien der doppelten Haushaltsführung, sondern können auch Ihre Fahrtkosten wie bei einer Dienstreise über die Kilometerpauschale von 0,30 EUR absetzen. Dies lohnt sich vor allem bei Vielfahrern. Die abendlichen Mettbrötchen und Zigeunerschnitzel und die Getränke müßten Sie dann allerdings selbst bezahlen. Denn weitere Verpflegungsmehraufwendungen werden Ihnen bei dieser Art der Abrechnung dann nicht mehr gewährt.

Auf Kosten des Staates nach Hause telefonieren

Wenn Ihnen die Familienheimfahrt doch zu strapaziös ist, können Sie auch dem Werbemotto folgen: "Ruf´doch mal an". Denn die Markstücke und Einheiten, die ein Ferngespräch bis zu einer Dauer von 15 Minuten frißt, zählen einmal wöchentlich statt einer Heimfahrt zu den notwendigen Mehraufwendungen einer doppelten Haushaltsführung und können als solche steuerlich geltend gemacht werden. Das Finanzamt macht es sich dabei einfach und legt jeweils nur den günstigsten Tarif zugrunde. Da aber nach der Tarifreform Telefonieren generell ins Geld geht, lohnt sich das Absetzen in jedem Fall.

Wenn Sie zu Hause nicht in Ruhe lernen können

Auch für Lehrgänge können Sie doppelte Haushaltsführung und die damit verbundenen handfesten Steuervorteile beanspruchen. Wenn Ihre Gedanken und damit Ihr Lebensmittelpunkt weiter bei den Lieben daheim sind. Der Lehrgang sollte aber dann nicht länger als zwei Jahre dauern und rein beruflich veranlaßt sein. Er sollte also weit mehr verbessern als nur Ihr Handicap im Golf.

Auch Fernweh kann mit Steuerermäßigung rechnen

Auch wenn Sie mit der Vergangenheit abgeschlossen haben und sich Hals über Kopf ins Abenteuer stürzen, können Sie die doppelte Haushaltsführung beanspruchen. Denn auch wenn Sie den Hausstand am bisherigen Wohnort auflösen und mit Sack und Pack beruflich in die Fremde ziehen, wird Ihnen diese doppelte Haushaltsführung zugestanden. Noch bis zu zwei Wochen nach dem Antritt der neuen Arbeit. Dammit Sie sich an die neuen Menschen, Lebenshaltungskosten oder bewaffneten Aufstände vor Ort gewöhnen können.

Heimweh wird steuerlich belohnt

Wenn man Sie zum Bereichsleiter Nord-Nordost für den Großraum Sibirien gemacht hat, brauchen Sie sich nicht allzusehr zu grämen. Denn Sie können sämtliche Aufwendungen für eine doppelte Haushaltsführung in Düsseldorf und Wladiwostok zwei Jahre lang absetzen. Vorausgesetzt, Sie richten sich an Ihrer neuen Wirkungsstätte nicht häuslich ein. Ihr "Familienhausstand", an dem Sie maßgeblich finanziell beteiligt sind, sollte wie Ihr Herz weiter im Westen bleiben. Lassen Sie also nur Ihren Einsatz und Ihre Leistungbereitschaft nach Osten wandern, und fahren Sie regelmäßig heim.

Seemann, Deine Zweitwohnung ist auf See

Binnenschiffer und Seeleute haben nicht nur dem Volksmund nach in jedem Hafen eine, sondern auch immer zwei Wohnungen. Denn die Kajüte an Bord gilt samt Akkordeon und der Buddel voll Rum als Zweitwohnung. Sie können daher doppelte Haushaltsführung veranschlagen.

Gegenüber dem Fiskus sollten Familien zusammenhalten

Für viele unserer türkischen, italienischen oder griechischen Mitbürger liegt nicht nur die gelobte Heimat Hunderte von Kilometern weit weg. Auch von der Familie und deren Hausstand ist man mitunter getrennt. Wie soll man da dem Finanzamt die maßgebliche Beteiligung an diesem Hausstand klarmachen, und damit die notwendige doppelte Haushaltsführung? Es zählt da der enge Kontakt zu Ihren Anverwandten. Per Telephon, Brief und Scheck. Daneben müssen auch persönliche Besuche erfolgen: die sogenannten Familienheimfahrten. Wer einmal im Jahr, bei entfernteren Ländern wie Australien, Indien, Japan, Korea oder den Philippinen auch nur alle zwei bis drei Jahre, das Heimatdorf und die vielköpfige Sippe heimsucht, wird keine Schwierigkeiten bekommen, seine Ansprüche durchzusetzen.

zurück zur Übersicht